MBSR - Stressbewältigung durch Achtsamkeit


Stress entsteht, wenn wir Lebensumständen ausgesetzt sind, denen wir uns nicht gewachsen fühlen, die wir nicht zu kontrollieren vermögen.
Viele Situationen in unserem Leben lassen sich aber nicht kontrollieren, wir müssen mit Bedingungen zurechtkommen, die wir uns oft nicht ausgesucht haben.
Niemand schafft es auf Dauer sich gegen den Wind zu stemmen, ohne sich zu erschöpfen.
Lassen wir uns indessen treiben, landen wir eben dort, wo der Wind uns hinträgt, und fragen uns irgendwann, wie wir dort hingekommen sind...
Was können wir also tun?
Wie können wir Kapitän unseres Schiffes werden und es unbeschadet durch die Stürme des Lebens navigieren?
Voraussetzung hierfür ist, die Zeichen zu erkennen, Vorkehrungen treffen zu können, eine Wahl zu haben. Die Fähigkeit, ganz im gegenwärtigen Augenblick zu sein, mitzukriegen, was ist, nicht bloß zu reagieren, sondern die Freiheit zu haben zu agieren, dazu dient die Praxis der Achtsamkeit. Sie hilft uns, uns direkt auf das, was in unserem Leben geschieht, zu beziehen, Verantwortung zu übernehmen und etwas für uns zu tun, das niemand anderes für uns tun kann - bewusst und systematisch mit unserem eigenen Stress, unseren Schmerzen, Krankheiten und Anforderungen des täglichen Lebens umzugehen.


Frieden, die große Sehnsucht der Menschheit, kann nicht von außen kommen.
Frieden muss in uns selbst beginnen.
Achtsam zu leben, jeden Schritt bewusst zu tun, jeden Atemzug zu spüren,
ist der Weg, der uns dorthin führt.

Thich Nhat Hanh